Rezept-Tipp: Wassermelone-Bananen-Smoothie

Jetzt ist endlich wieder Wassermelonen-Zeit! In unsere Geschäfte kommen ja zur Zeit wieder diese völlig riesigen 10-Kilo-Wassermelonen. Ich liebe Wassermelone, und sie sind auch sehr gesund (und die Kerne übrigens auch im besonderen Masse).

Wassermelone ist eine Vitamin-A Bombe, hat aber noch weitere tolle Bestandteile. Wie zum Beispiel Lycopin (ein Antioxidant). Lycopin sorgt für ein gesundes Herz und starke Knochen, und stärkt dank seiner antientzündlichen Wirkung auch noch das Immunsystem und hilft, unkontrollierte Zellvermehrung zu verringern, welches das Risiko einer Krebserkrankung senkt. Hinzu kommt noch Vitamin C, ein nennenswerter Eisen-Anteil sowie ein geringer Natriumgehalt. So sorgt die Wassermelone mit dem vielen Wasser auch noch für Entwässerung und Reinigung der Nieren. Hört sich doch alles gut an, oder?

Als es dann heute morgen wieder so ein irre Ding im Supermarkt gab, habe sie trotz der Wahnsinns-Größe mit nach Hause genommen – ich meine, wer kann bei den tollen Eigenschaften und fantastischen Geschmack denn schon nein sagen ;-). Aber bei der Größe frage sogar ich mich ganz ehrlich, wie wir die essen sollen bevor sie kaputt geht.

Zuhause angekommen, habe ich beschlossen, die Wassermelone zum Smoothie zu verarbeiten (nicht die ganze 😉 ). Ich nahm: zwei tolle reife Bio-Bananen, eine grosse Scheibe Wassermelone, und dazu ein wenig Bio-Zuckerrohr-Melasse (so viel wie euch zusagt), und ein bisschen Bourbon-Vanille.

Bananen enthalten z.B Kalium und Magnesium, welche für die Funktion von Muskeln und Nerven sowie für die Energiegewinnung und den Elektrolyt-Haushalt wichtig sind, aber auch Phosphor, Eisen (für alle gut, aber besonders Schwangere), Kalzium und Zink, ein wenig Vitamine C, A, K und verschiedene Vitamine der B-Gruppe, vor allem Vitamin B6.

Melasse ist ebenfalls ein super Ding und sollte in keinem Smoothie fehlen, denn „Melasse enthält nicht nur Zucker (etwa 60 %, also dennoch sparsam damit sein!) und andere Kohlenstoffe, sondern auch Vitamine, Rohproteine (Aminosäuren), diverse Mineralstoffe und Spurenelemente. So finden sich alle B-Vitamine, aber auch die Aminosäuren Histidin, Phenylalanin, Leuzin, Isoleuzin, Valin, Theonin und die Glutainsäure in der Melasse. Ferner Mineralstofffe und Spurenelemente wie Selen, Kupfer, Kobald, Chrom, Eisen, Mangan, Zink, Natrium, Kalium, Phosphor, Schwefel, Magnesium, Chlorid und Calcium. Viele dieser Mineralstoffe und Spurenelemente sind wichtig für den Knochenstoffwechsel. Osteoporose z.B. kommt nicht automatisch durch vermeintlichen Hormonmangel im Alter, sondern vielmehr durch Mangezustände an wichtigen Mineralstoffen und Spurenelementen“ (das meiste zu Melasse kommt von http://www.kriech-gsund.com/pages/gesundheitsberatung/hilfe-zur-selbsthilfe/melasse-roh-schwarz.php).

Bourbon Vanille (also das echte Zeug, nicht so ein Vanillin-Zeug oder Aroma) hat ebenfalls reichliche Gesundheitsvorteile, soll vor allem bei Hautkrankheiten helfen, aber u.U. sogar Krebs, und kann vielleicht auch Linderung bei Schwangerschaftsübelkeit bringen (https://www.zentrum-der-gesundheit.de/vanille-ia.html). Und es schmeckt einfach toll!

Je nach Geschmack kannst Du eventuell auch probieren, ob ein wenig Zimt Dir zusätzliche Gaumenfreuden schenkt :-).

Hat uns allen auf jeden Fall sehr gut geschmeckt! Zum Wohl!

Quellen:

https://www.zentrum-der-gesundheit.de/vanille-ia.html

https://www.zentrum-der-gesundheit.de/wassermelone-bluthochdruck-ia.html

https://www.gesundheit.de/ernaehrung/lebensmittel/obst/wassermelone

http://www.focus.de/gesundheit/videos/gesunder-alleskoenner-vitamin-a-bombe-darum-macht-sie-wassermelone-gesund_id_7136231.html

https://www.gesundheit.de/ernaehrung/lebensmittel/obst/banane

http://www.kriech-gsund.com/pages/gesundheitsberatung/hilfe-zur-selbsthilfe/melasse-roh-schwarz.php

http://www.vital.de/gesunde-ernaehrung/zucker/artikel/melasse-ist-das-zucker-nebenerzeugnis-gesund

I❶I Schwarze Melasse, Helfer bei vielen Beschwerden

 

 

 

HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Alle Informationen in diesem Blog dienen nur zu Informationszwecken und ist keine medizinische Beratung. Der Zweck ist, ein breites Verständnis und Wissen zu fördern, wie man eine natürliche, komfortablere und positive Geburtserfahrung fördert. Dieser Blog beabsichtigt nicht, ein Ersatz für professionelle medizinische Beratung, Diagnose oder Behandlung zu sein. Holen Sie sich immer den Rat Ihres Arztes oder anderen qualifizierten Gesundheitsdienstleisters über Fragen, die Sie über einen medizinischen Zustand oder Behandlung haben, und bevor Sie eine neue Gesundheitsversorgungs-Regime anfangen, und ignorieren Sie niemals professionelle medizinische Beratung und verzögern Sie die medizinische Konsultation nicht aufgrund des Blogs. Das Verlassen auf die gegebenen Informationen erfolgt ausschließlich auf eigene Gefahr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.