Magnesium-Mangel: ein Volksleiden

Magnesium wird bei soooo vielen Prozessen im Körper gebraucht, und selten daran gedacht….

Magnesium-Mangel kann unglaublich viele Auswirkungen haben.

Anzeichen eines Magnesium-Mangels können im ersten Trimester verstärkte Morgenübelkeiten und Schwangerschaftserbrechen sein, und könnten ebenso Langzeit-Konsequenzen für das heranwachsende Baby haben (Hovdenak & Haram 2012; Latva-Pukkila et al, 2010). Das Risiko für vorzeitige Wehen, Blutungen und Frühgeburt ist erhöht, und es kann zur Eklampsie kommen (EPF-Syndrom mit Wassereinlagerungen (Ödeme), Eiweiß im Urin und Bluthochdruck. Bei Risikoschwangerschaften sollte der Frauenarzt grundsätzlich den Magnesiumgehalt in Blut und Urin überprüfen.

Aber auch bei Schlafstörungen, Tinnitus, Herzklopfen, Herzrhythmusstörungen, und auch bei Diabetes Typ 2 sollte man überlegen, ob es durch vermehrte Einnahme an Magnesium besser werden könnte. Und auch Reizbarkeit, Fahrigkeit, innere Unruhe, Verwirrtheit, Konzentrationsschwäche, Benommenheit, Schwindel, Angstgefühle, Müdigkeit, Mattigkeit, Energielosigkeit, Schwäche, erhöhtes Schlafbedürfnis oder Schlaflosigkeit, Erschöpfung, Kopfschmerzen, Migräne, Verspannungen der Nacken- und Schultermuskulatur, Kreuz- und Rückenschmerzen, Geräuschempfindlichkeit (Hyperakusis) und Ohrensausen (Tinnitus), kalte Füße und Hände, Taubheitsgefühl in Beinen und Armen, Empfindungsstörungen wie Kribbeln, Herzklopfen, Herzrasen, Herzstolpern (Herzrhythmusstörungen),… .

Hier ist ein interessanter Artikel zum Thema Magnesium:

https://www.zentrum-der-gesundheit.de/magnesiummangel.html

 

 

 

 

Optimal vorbereitet sein für die Geburt ist enorm wichtig! Wenn Du sicher gehen möchtest, dass Du nichts übersiehst, und wirklich optimal vorbereitet in die Geburt gehst, dann ist Smarte Geburt Hypnobirthing Geburtsvorbereitungskurs genau richtig für Dich! Für mehr Informationen kannst Du hier vorbeischauen.

Trag dich ein, um jeden Woche tolle Inhalte in deinen Posteingang zu bekommen (wenn es etwas neues gibt).

Hier gibt es keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Alle Informationen in diesem Blog dienen nur zu Informationszwecken und ist keine medizinische Beratung. Der Zweck ist, ein breites Verständnis und Wissen zu fördern, wie man eine natürliche, komfortablere und positive Geburtserfahrung fördert. Dieser Blog beabsichtigt nicht, ein Ersatz für professionelle medizinische Beratung, Diagnose oder Behandlung zu sein. Holen Sie sich immer den Rat Ihres Arztes oder anderen qualifizierten Gesundheitsdienstleisters über Fragen, die Sie über einen medizinischen Zustand oder Behandlung haben, und bevor Sie eine neue Gesundheitsversorgungs-Regime anfangen, und ignorieren Sie niemals professionelle medizinische Beratung und verzögern Sie die medizinische Konsultation nicht aufgrund des Blogs. Das Verlassen auf die gegebenen Informationen erfolgt ausschließlich auf eigene Gefahr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.