Kaiserschnitt: wichtiger WO geboren wird als WAS passiert?

Noch mal zum Thema Kaiserschnitt und wo geboren wird:

Geburt - Wo der Kaiserschnitt besonders häufig ist - Gesundheit - Süddeutsche.de

Geburt – Wo der Kaiserschnitt besonders häufig ist – Gesundheit – Süddeutsche.dehttp://www.sueddeutsche.de/gesundheit/geburt-wo-die-meisten-kaiserschnitte-drohen-1.1521644In Teilen Bayerns kommen mehr als doppelt so viele Kinder per Kaiserschnitt zur Welt als in Dresden. Die Entscheidung für die Schnittgeburt hängt nicht nur von der Diagnose, sondern auch von der Region ab.

Ausserdem wird immer wieder behauptet, dass es eben notwendig geworden sei, dass es mehr Kaieserschnitte gibt, weil das Alter der Schwangeren steigt, und auch weil es mehr übergewichtige Schwangere gibt.

Dazu möchte ich folgendes anmerken: in diesem Artikel (http://www.sueddeutsche.de/gesundheit/langzeitstudie-kinder-profitieren-von-spaeten-schwangerschaften-1.2944968) wird Schweden als ein Land herausgegriffen, in dem die Frauen besonders häufig alt sind, wenn sie ihr erstes Kind bekommen. Jedoch ist die Kaiserschnittrate gerade dort besonders niedrig im europäischen Vergleich: nur 17 % aller Babies kommen dort per Kaiserschnitt auf die Welt.

Sind die die schwedischen Damen evtl dünner als die deutschen? Es ist immer schwierig, aktuelle Daten zu finden. Hier ist was ich finden konnte: in Deutschland (2015) scheinen 24% aller erwachsenen Frauen übergewichtig zu sein, und 19 % fettleibig (http://easo.org/wp-content/uploads/2015/05/DE-summary-EN.pdf).

Bei der WHO (http://apps.who.int/bmi/index.jsp) habe ich leider nur veraltete Zahlen gefunden, dafür aber für beide Länder: Deutschland (2003) übergewichtig 41.2% und fettleibig 12% (insgesamt also 53.2%). In Schweden (in 2009) übergewichtig 39.0; vor-fettleibig (pre obese): 27.% und fettleibig 12% (insgesamt also 78%).

Von diesen Daten kann man auf jeden Fall nicht die Schlussfolgerung unterstützen, dass der Unterschied von 17% (Schweden) auf 32% (Deutschland) Kaiserschnittrate von Alter und Übergewicht der Mutter medizinisch notwendig sei, wie häufig behauptet wird!

WENN JEMAND BESSERE (also neuere) Daten findet, wäre ich sehr dankbar, wenn man mir diese Quelle zukommen lassen würde 🙂

HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Alle Informationen in diesem Blog dienen nur zu Informationszwecken und ist keine medizinische Beratung. Der Zweck ist, ein breites Verständnis und Wissen zu fördern, wie man eine natürliche, komfortablere und positive Geburtserfahrung fördert. Dieser Blog beabsichtigt nicht, ein Ersatz für professionelle medizinische Beratung, Diagnose oder Behandlung zu sein. Holen Sie sich immer den Rat Ihres Arztes oder anderen qualifizierten Gesundheitsdienstleisters über Fragen, die Sie über einen medizinischen Zustand oder Behandlung haben, und bevor Sie eine neue Gesundheitsversorgungs-Regime anfangen, und ignorieren Sie niemals professionelle medizinische Beratung und verzögern Sie die medizinische Konsultation nicht aufgrund des Blogs. Das Verlassen auf die gegebenen Informationen erfolgt ausschließlich auf eigene Gefahr.

Ein Gedanke zu “Kaiserschnitt: wichtiger WO geboren wird als WAS passiert?

  1. Pingback: Meine 11 Top Tipps wie Du Deine schöne physiologische Geburt erreichst | Geburtswege

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.