Gratuliere zur Geburt, PH & Co!

Ein neues HypnoBirthing-Kind erblickte am 8.1.17 die Welt! Ich habe einen wunderschönen Geburtsbericht erhalten, und die Erlaubnis, ihn mit euch zu teilen!

Am 8.1. um 20.32 Uhr hat unser Sohn PH nach kurzer und reibungsloser Geburt das Licht der Welt erblickt. Er ist 51 cm groß und 2990 Gramm schwer. Die Geburt war wirklich supergut und ein echt schönes Erlebnis. Auch der Kleine ist unglaublich entspannt gewesen direkt nach der Geburt und dieser Zustand hält an:)

Wir waren gerade einmal 2,5 h im Charlottenhaus, dann war er auch schon da.

Ich hatte mich Zuhause schon in die Badewanne gelegt, nachdem wir von Freunden vom Brunchen kamen und 45 Minuten durch den Schnee nach Hause gelaufen sind. Meine Wellen begonnen schon beim Brunch so ca. gegen 12 Uhr (ganz leicht, da war ich mir gar nicht sicher, ob es vielleicht nur Übungswellen sind). Zu Hause waren wir dann um 15 Uhr. Dort bin ich in die Badewanne (falls es sich um Übungswellen gehandelt hätte, wären sie ja dort weniger geworden) und Jonas hat mir Kerzen angezündet, die sich öffnende Rose aufgehängt und die Affirmationen abgespielt und mich mit Wasser beschöpft. Die Wellen nahmen aber zu und wurden länger. Deshalb sind wir gegen 18 Uhr ins Charlottenhaus. Dort bin ich zum CTG und als die Hebamme mich untersucht hat (meine Nachsorgehebamme hatte Dienst, welch Glück), war mein Muttermund schon vollständig geöffnet und sie hat schnell das Wasser in die Geburtswanne eingelassen. Um ca. 19 Uhr bin ich dann in die Geburtswanne und 1,5 h später war PH auch schon da:)

Die Geburt war echt eine sehr schöne Erfahrung. Es ist mir sehr gut gelungen, mich „runterzubeamen“ und bei mir selbst zu bleiben. Ich habe die Geburt auch nicht als schmerzhaft erlebt, sondern eher als sehr intensiv und bei den Senkwellen dann eher als einen starken Druck bzw. Spannungsgefühl. Auch das Personal im Charlottenhaus hat sich wirklich sehr kooperativ gezeigt und uns über weite Teile der Geburt auch allein sein lassen. Das Licht war die ganze Zeit gedimmt, ich habe weiter meine Affirmationen angehört. Wir waren das einzige Paar im Kreißsaal und es war eine total ruhige und entspannte Atmosphäre. Nur gegen Ende (letzte 4-5 Wellen) haben sie mir auf meine Nachfrage geraten, etwas mitzuschieben, weil sich nichts weiter getan hat und ich zugeben muss, dass ich mich mit der Geburtsatmung etwas schwer getan habe (in der Öffnungsphase hat das aber total super geklappt, die Atmung fand ich einfacher). Mit 3 Wellen war der Kopf dann da und 1 Welle später dann der Körper. Ich habe gar keine Verletzungen erlitten während der Geburt und auch keine Schmerzmittel benötigt während oder nach der Geburt.

Als der Kleine dann da war, durfte er eine gute Stunde erstmal bei seinem Papa und mir sein, bevor die U1 gemacht wurde. Aus dem Charlottenhaus entlassen wurden wir nach 2,5 Tagen, als die U2 erfolgt war. Ich muss wirklich sagen, dass ich jederzeit wieder im Charlottenhaus gebären würde. Das Personal war durch die Reihe sehr freundlich und hilfsbereit.

Zusammengefasst: Besser hätte die Geburt wirklich nicht laufen können!!! Ich hätte nicht zu träumen gewagt, dass es so super läuft. Und das alles haben wir zu einem großen Teil auch Dir und Deinem tollen Vorbereitungskurs zu verdanken. Deshalb möchten der Papa und ich an dieser Stelle noch einmal „Dankeschön“ sagen. Dein Kurs hat uns unsere Wunschgeburt ermöglicht, uns die Angst genommen und mir die Fähigkeit vermittelt, mich wirklich tief zu entspannen.

HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Alle Informationen in diesem Blog dienen nur zu Informationszwecken und ist keine medizinische Beratung. Der Zweck ist, ein breites Verständnis und Wissen zu fördern, wie man eine natürliche, komfortablere und positive Geburtserfahrung fördert. Dieser Blog beabsichtigt nicht, ein Ersatz für professionelle medizinische Beratung, Diagnose oder Behandlung zu sein. Holen Sie sich immer den Rat Ihres Arztes oder anderen qualifizierten Gesundheitsdienstleisters über Fragen, die Sie über einen medizinischen Zustand oder Behandlung haben, und bevor Sie eine neue Gesundheitsversorgungs-Regime anfangen, und ignorieren Sie niemals professionelle medizinische Beratung und verzögern Sie die medizinische Konsultation nicht aufgrund des Blogs. Das Verlassen auf die gegebenen Informationen erfolgt ausschließlich auf eigene Gefahr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.