Die Wellen – Symptom des Geburtscocktails, das uns mehr Liebefähig macht?

Michel Odent, „Es ist nicht egal, wie wir geboren werden“:

„Während der Geburt setzt die Gebärende einen komplexen Cocktail von Liebeshormonen frei.“ Jedes einzelne der Hormone, die Mutter und Kind im Laufe der Wellen ausschütten, spielt eine spezifische Rolle, nicht nur während der Geburt, sondern auch danach.

Zur Zeit wird angenommen, dass sich während der Wellen und der Geburt Oxytozinrezeptoren im Gehirn der Mutter entwickeln, die davor nicht vorhanden waren. Auch wird angenommen, dass die Oxytozinrezeptoren in der BNST Hirnregion eine wichtige Rolle für das Verhalten der Mutter spielt. Also scheint es so, als ob die Liebesfähigkeit einer gebärenden sich weiter entwickelt, während sie ihr Kind auf die Welt bringt!

Übrigens gelangt das Oxytozin, das intravenös verabreicht wird, nicht ins Gehirn der Mutter, und ist damit auch kein „Liebeshormon“ mehr.

Oxytozin ist im Übrigen ein universelles Liebeshormon, es wird ebenfalls bei anderen Formen der Liebe ausgeschüttet. Wenn es mit einem hohen Prolaktinlevel einhergeht, besteht die Neigung, die Liebesfähigkeit auf ein Baby zu richten. Dies geschieht in der physiologischen Geburt, solange man Mutter und Baby die Möglichkeit zum Bonding gibt.

Es ist wirklich phantastisch, wie die Natur das so alles perfekt organisiert hat!

Schau auch hier kurz vorbei:

Was Oxytocin alles kann…

Möchtest Du noch mehr erfahren, und einen persönlichen Ansprechpartner haben, um Dich optimal auf die Geburt Deines Kindes vorzubereiten? Dann könnte mein Smarte Geburt Hypnobirthing Geburtsvorbereitungskurs genau richtig für Dich sein! Für mehr Informationen kannst Du hier vorbeischauen.

Trag dich ein, um jeden Woche tolle Inhalte in deinen Posteingang zu bekommen (wenn es etwas neues gibt).

Hier gibt es keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Alle Informationen in diesem Blog dienen nur zu Informationszwecken und ist keine medizinische Beratung. Der Zweck ist, ein breites Verständnis und Wissen zu fördern, wie man eine natürliche, komfortablere und positive Geburtserfahrung fördert. Dieser Blog beabsichtigt nicht, ein Ersatz für professionelle medizinische Beratung, Diagnose oder Behandlung zu sein. Holen Sie sich immer den Rat Ihres Arztes oder anderen qualifizierten Gesundheitsdienstleisters über Fragen, die Sie über einen medizinischen Zustand oder Behandlung haben, und bevor Sie eine neue Gesundheitsversorgungs-Regime anfangen, und ignorieren Sie niemals professionelle medizinische Beratung und verzögern Sie die medizinische Konsultation nicht aufgrund des Blogs. Das Verlassen auf die gegebenen Informationen erfolgt ausschließlich auf eigene Gefahr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.