Der Nabelschnur – Schal

Interessantes Zitat: „Im Wesentlichen ist die Nabelschnur dafür „entworfen“, dass sie ohne ein Problem um den Hals getragen werden kann.“ (Dr. R. Reed,

Nuchal Cords: the perfect scapegoat

).Weiter sagt sie: „Research has found that a nuchal cord is not associated with morbidity or mortality for the baby during pregnancy (Carey & Rayburn 2000; Aksoy 2003; Clapp III et al. 2003; Gonzalez-Quintero et al. 2004)“ – also dass Studien bestätigt haben, dass Nabelschnüre, die um den Hals gewickelt sind, kein Verschulden an Verletzungen oder Sterben von Babies während der Schwangerschaft haben.

1/3 aller Babies kommen mit der Nabelschnur um ihren Hals auf die Welt. Selbst wenn sie etwas fester aufgewickelt ist, sei das kein Problem, denn das Baby atmet noch nicht durch den Hals – es erhält seinen Sauerstoff über seine Nabelschnur. Sollte es in der Tat dazu gekommen sein, dass weniger Sauerstoff zum Baby gelangte (wenn die Nabelschnur an sich verengt ist), dann ist es umso wichtiger, dass sie in Ruhe gelassen wird, sagt Dr. Reed, denn weiteres Strecken könnte sie zum Reissen bringen, und weiteres Handling könnte den Prozess der Verengung einleiten – aber sie würde, falls in Ruhe gelassen, dabei helfen, dass das Baby, sobald es auf der Welt ist, wieder mehr Sauerstoff bekommt, und sich von dem vorübergehenden Sauerstoffverlust wieder erholen kann.

Falls die Nabelschnur so straff ist, dass sie das Baby daran hindert (sehr selten), weiter herabzukommen, nachdem der Kopf bereits da ist, dann behält man den Kopf, wie auf den Fotos im originale Beitrag zu sehen, einfach in Richtung des Oberschenkels der Mutter, damit der Rest nachkommen kann – schön erklärt in diesem Video (

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=WaJ6sZ4nfnQ

).

In diesem Beitrag wird die Nuchal Cord etwas kritischer gesehen…

Cord around the neck – what parents & practitioners should know

Zu guter Letzt auch noch ein Beitrag im Deutschen zu Nabelschnur:

http://www.hebammenwissen.info/wunderwerk-nabelschnur/

 

Möchtest Du noch mehr erfahren, und einen persönlichen Ansprechpartner haben, um Dich optimal auf die Geburt Deines Kindes vorzubereiten? Dann könnte mein Smarte Geburt Hypnobirthing Geburtsvorbereitungskurs genau richtig für Dich sein! Für mehr Informationen kannst Du hier vorbeischauen.

Trag dich ein, um jeden Woche tolle Inhalte in deinen Posteingang zu bekommen (wenn es etwas neues gibt).

Hier gibt es keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Alle Informationen in diesem Blog dienen nur zu Informationszwecken und ist keine medizinische Beratung. Der Zweck ist, ein breites Verständnis und Wissen zu fördern, wie man eine natürliche, komfortablere und positive Geburtserfahrung fördert. Dieser Blog beabsichtigt nicht, ein Ersatz für professionelle medizinische Beratung, Diagnose oder Behandlung zu sein. Holen Sie sich immer den Rat Ihres Arztes oder anderen qualifizierten Gesundheitsdienstleisters über Fragen, die Sie über einen medizinischen Zustand oder Behandlung haben, und bevor Sie eine neue Gesundheitsversorgungs-Regime anfangen, und ignorieren Sie niemals professionelle medizinische Beratung und verzögern Sie die medizinische Konsultation nicht aufgrund des Blogs. Das Verlassen auf die gegebenen Informationen erfolgt ausschließlich auf eigene Gefahr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.