Bringe und behalte Deine Hormone im Einklang – für Baby, Dich und Geburt!

UPDATE: der gesamte untere Teil über die Wichtigkeit des Melatonins für Baby und Geburt ist NEU! Hormone sind chemische Botenstoffe, die gemeinsam mit dem Nervensystem versuchen, den Körper im Gleichgewicht zu halten. Sie steuern die Körpertemperatur, den Stoffwechsel, die Verdauung, das Wachstum. Sie steuern das Gefühls- und Sexualleben eines Menschen. Sie halten den Blutdruck konstant. Und sie sind für die Fortpflanzung verantwortlich. Also alles in allem könnte man sagen, dass Hormone Weiterlesen [...]

Wundervolle Geburt eines asynclitischen Babys

In meinen Kursen rede ich viel über die Wichtigkeit der Beckenbalance für optimale Geburtsposition und Geburtsvortschritt. Diese Geburt ist eine wunderschöne Geburt - allerdings ist Babys Kopf asynclitisch - also schräg statt gerade - ins Becken gekommen. Die Schritte die vorgenommen werden, um Baby durch das Becken zu bekommen, folgen nicht Spinningbabies, das wir im Kurs besprechen - es fehlt ganz auffallend die seitlich liegende Dehnung. Es zeigt allerdings eine Inversion. Also, auch Weiterlesen [...]

Blähungen in der Schwangerschaft

Blähungen in der Schwangerschaft sind ganz normal, vor allem am Anfang der Schwangerschaft, da das Progesteron am Anfang der Schwangerschaft die glatte Muskulatur entspannt - auch den Darm. Wenn es zu Blähungen kommen sollte, solltet ihr euch erlauben, die Gase loszuwerden ;-). Trotzdem kann man verschiedene Dinge tun - und dies ist meine "kurze" Antwort :-):   Es hilft, Sport zu treiben/ sich viel zu bewegen Solange Du keine Risikoschwangerschaft hast, kannst Du vorsichtig Weiterlesen [...]

Geburtstrauma – Vermeidung und Aufbereitung

Geburttrauma Die Zahl der Mütter, die nach der Geburt angeben, dass ihre Geburt für sie traumatisch war, wird in internationalen Studien als zwischen 25 und 34 Prozent liegend genannt [Quellen 1 bis 7]. Entsprechende Zahlen aus Deutschland habe ich leider nicht finden können. Da unsere Interventionsraten ähnlich hoch sind wie international gesehen, gehe ich allerdings davon aus, das das bei uns vergleichbar aussehen wird. Das ist eine sehr hohe Zahl, wie ich finde, von Frauen, die ihren Weiterlesen [...]

Der Better Birth Summit 2018 startet am 29.5.2018!

Es ist wieder mal soweit! Der Better Birth 360 Summit startet morgen - und ihr könnt kostenlos dabei sein. In den letzten Jahren war der Summit sehr gut besucht. Leider fehlt zum Beispiel Rachel Reed (zur Zeit noch), und Ina May Gaskin scheint auch nicht dabei zu sein. Aber in den letzten Jahren war der Summit immer sehr interessant - und kann Stoff vertiefen, den wir im Geburtsvorbereitungskurs nicht abdecken konnten. Hier könnt ihr euch das Ganze genauer anschauen: http://www.betterbirth360.com/ Weiterlesen [...]

Tanzen während der Geburt

In meinen Kursen betone ich immer wieder, dass das Tanzen ein wundervolles Tool ist während der Geburt. Tanzen ist ein Mittel, um bei sich zu bleiben, seinen Körper zu fühlen, in sich zu gehen, und mit den Beckenbewegungen, die ja eigentlich immer ein Teil von Tanzen sind, dem Baby helfen, sich besser und neu zu positionieren und tiefer zu treten. Zum visualisieren - ein Video 🙂 https://www.youtube.com/watch?v=8sf-PI93-nU PS: ich biete Geburtstanz für die Schwangerschaft und Geburt Weiterlesen [...]

Lachgas bei der Geburt hat mögliche Folgen fürs Kind, sagt Studie

Mir wurde in meinen 2 "normalen" Geburtsvorbereitungskursen vor der Geburt meines ersten Kindes gesagt, dass Lachgas keinerlei Probleme für mein Baby hätte. In der Tat wurde mir der Eindruck vermittelt, dass das Lachgas mein Kind überhaupt nicht erreiche. Stellt euch meine Gefühle vor, als ich heute festgestellt habe, dass es bereits seit 1990, also 2 Jahrzehnte VOR der Geburt meiner Tochter, bereits eine Studie gab, die zeigte, dass Kinder, deren Mütter Lachgas zur Geburt erhielten, über Weiterlesen [...]

Nabelschnur bitte auspulsieren lassen!

In meinen Geburtsvorbereitungskursen rede ich recht viel über das späte Nabelschnurtrennen. In Krankenhäusern ist es relativ verschieden, wie das mit der Nabelschnur gehandhabt wird. Es gibt immer noch Krankenhäuser, die die Nabelschnur in der ersten Minute nach der Geburt abtrennen. Dabei ist nach der Geburt des Kindes etwa 30 - 50 % Prozent des kindlichen Blutes noch in der Plazenta und Nabelschnur. Wie lange es dauert, bis das meiste Blut beim Kind ist, ist unterschiedlich, und hängt auch Weiterlesen [...]